• Sage es mir und ich werde es vergessen.
    Zeige es mir und ich werde es vielleicht behalten.
    Lass es mich tun und ich werde es können.

    Konfuzius

Ergotherapie –
das eigene Leben in der Hand

Ergotherapie

Das eigene Leben in der Hand.

Der Begriff „ergon“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet: Handlung, Werk, Tat.
Wer sich betätigt, trainiert seine Fähigkeiten und kann so im Leben und im Alltag bleiben. Ergotherapeuten unterstützen Menschen aller Altersgruppen, die in ihren Fähigkeiten und Funktionen eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind. Diese Fähigkeiten und Funktionen können beispielsweise durch einen Schlaganfall verloren gehen oder bei Kindern durch Entwicklungsstörungen in nicht ausreichendem Maße ausgebildet sein.

Wir in der Ergotherapiepraxis Nautilus in Berlin Pankow, Thulestraße 20-22 verfolgen das Ziel größtmögliche Selbständigkeit und Unabhängigkeit im Alltags-, Schul- und Berufsleben zu erreichen.

Ergotherapie ist ein ärztliches Heilmittel, das wie Physiotherapie und Logopädie von fast allen Ärzt/innen verordnet werden kann und von den Krankenkassen bezahlt wird.

Laut Heilmittelkatalog geschieht das als eine der vier aufgeführten Behandlungen:

  1. Sensomotorisch perzeptive Behandlung
  2. Motorisch funktionelle Behandlung
  3. Hirnleistungstraining
  4. Psychisch funktionelle Behandlung

Ergotherapie kann auch als Hausbesuch verordnet werden.

In angenehmer Atmosphäre werden wir Ihre persönlichen individuellen Behandlungsziele definieren und an deren Verwirklichung arbeiten.

Folgende Punkte werden wir bei der ergotherapeutischen Behandlung berücksichtigen:

  • Wir erfragen Ihre Ziele und Vorstellungen.
  • Gemeinsam mit Ihnen wird die Vorgehensweise festgelegt und die Art der Behandlung besprochen.
  • Fragen zu Ihrer Behandlung werden Ihnen nachvollziehbar erläutert.
  • Ihre persönliche Befindlichkeit wird in der (aktuellen) Behandlung immer berücksichtigt.
  • Ziel ist es, dass sie sich aufgehoben fühlen und angenommen mit ihren Problemen.

Gegen Ende der Behandlungen (evtl. auch häufiger), die auf einer Verordnung verschrieben sind, wird Ihre Ergotherapeutin mit Ihnen prüfen, ob die eingangs vereinbarten Therapieziele erreicht wurden (erneutes Assessment/Evaluation). So finden Sie heraus, ob die Therapie erfolgreich war oder noch weiterer Therapiebedarf besteht, um die gewünschten Verbesserungen zu erzielen.

Der Weg zur Ergotherapie

Ergotherapie ist ein Heilmittel, das vom Arzt verordnet wird.

Der Weg zur Ergotherapie

Ergotherapie ist ein Heilmittel, das vom Arzt verordnet wird.

In angenehmer Atmosphäre werden wir Ihre persönlichen individuellen Behandlungsziele definieren und an deren Verwirklichung arbeiten.

Folgende Punkte werden wir bei der ergotherapeutischen Behandlung berücksichtigen:

  • Wir erfragen Ihre Ziele und Vorstellungen.
  • Gemeinsam mit Ihnen wird die Vorgehensweise festgelegt und die Art der Behandlung besprochen.
  • Fragen zu Ihrer Behandlung werden Ihnen nachvollziehbar erläutert.
  • Ihre persönliche Befindlichkeit wird in der (aktuellen) Behandlung immer berücksichtigt.
  • Ziel ist es, dass sie sich aufgehoben fühlen und angenommen mit ihren Problemen.

Gegen Ende der Behandlungen (evtl. auch häufiger), die auf einer Verordnung verschrieben sind, wird Ihre Ergotherapeutin mit Ihnen prüfen, ob die eingangs vereinbarten Therapieziele erreicht wurden (erneutes Assessment/Evaluation). So finden Sie heraus, ob die Therapie erfolgreich war oder noch weiterer Therapiebedarf besteht, um die gewünschten Verbesserungen zu erzielen.

Behandlungsablauf

In angenehmer Atmosphäre werden wir Ihre persönlichen individuellen Behandlungsziele definieren und an deren Verwirklichung arbeiten.

Folgende Punkte helfen Ihnen, eine an Ihren Bedürfnissen ausgerichtete ergotherapeutische Behandlung zu erkennen:

Sie haben in der Regel eine feste Ergotherapeutin als Behandlerin.
Nach einem sorgfältigen Aufnahmegespräch und der ergotherapeutischen Befunderhebung (Assessment) werden Sie, und bei Bedarf Ihre Angehörigen, in die Planung Ihrer Therapie einbezogen.

  • Ihre Ziele werden erfragt.
  • Gemeinsam mit Ihnen werden das Vorgehen festgelegt und die Art der Behandlung besprochen.
  • Fragen zu Ihrer Behandlung werden Ihnen umfassend und für Sie nachvollziehbar erläutert.
  • Ihre persönliche Befindlichkeit wird in der (aktuellen) Behandlung berücksichtigt.
  • Sie fühlen sich mit Ihren Problemen angenommen und in der Ergotherapie gut aufgehoben.
  • Gegen Ende der Behandlungen (evtl. auch häufiger), die auf einer Verordnung verschrieben sind, wird Ihre Ergotherapeutin mit Ihnen prüfen, ob die eingangs vereinbarten Therapieziele erreicht wurden (erneutes Assessment/Evaluation). So finden Sie heraus, ob die Therapie erfolgreich war oder noch weiterer Therapiebedarf besteht, um die gewünschten Verbesserungen zu erzielen.

Vereinbaren Sie hier einen Termin: 030/936 826 93